Wie kann man PC nach einer bestimmten Zeit herunterfahren lassen?

Manchmal möchten Sie vielleicht bestimmte Aufgaben planen, besonders wenn Sie nicht genügend Zeit haben, sie manuell auszuführen. Wenn Sie mehr über die Planung unter Windows 10 erfahren möchten, zeigen wir Ihnen heute, wie Sie pc nach einer bestimmten zeit herunterfahren.

Planen Sie das Herunterfahren in Windows 10

Wenn Sie Ihren Computer aus irgendeinem Grund nicht manuell herunterfahren können, sollten Sie möglicherweise eine Abschaltung planen. Dies ist äußerst nützlich, wenn Sie Ihren Computer verlassen, um nachts etwas zu tun, oder wenn Sie Ihren Computer für ein paar Stunden verlassen müssen, während Sie einige Besorgungen machen. Also, lassen Sie uns die Frage beantworten, wie man einen Shutdown unter Windows 10 plant?

Verfahren 1 – Verwenden Sie das Dialogfeld Ausführen, die Eingabeaufforderung oder PowerShell, um einen Shutdown zu planen

Dazu müssen Sie das Dialogfeld Ausführen, die Eingabeaufforderung oder PowerShell verwenden. Der Befehl ist für jeden von ihnen gleich. Um den Dialog Ausführen zu starten, drücken Sie einfach die Windows-Taste + R. Wenn Sie die Eingabeaufforderung oder PowerShell ausführen möchten, können Sie sie in der Suchleiste suchen. Jetzt müssen Sie dies nur noch in das Dialogfeld Ausführen, die Eingabeaufforderung oder PowerShell eingeben und die Eingabetaste drücken:
abschaltung -s -t 600
Wir müssen erwähnen, dass 600 die Anzahl der Sekunden darstellt, so dass in diesem Beispiel Ihr Computer nach 10 Minuten automatisch ausgeschaltet wird. Sie können mit verschiedenen Werten experimentieren und die gewünschten Werte einstellen.

Verfahren 2 – Verwenden Sie den Taskplaner, um einen Shutdown zu planen

Wenn Sie mehr Kontrolle über einen Abschaltplan wünschen, sollten Sie den Taskplaner verwenden. Um einen Zeitplan für das Herunterfahren mit einem Taskplaner einzurichten, gehen Sie wie folgt vor:

  • Starten Sie den Taskplaner. Sie können es starten, indem Sie in der Suchleiste im Startmenü den Zeitplan eingeben und Aufgaben planen wählen.
  • Wenn sich der Taskplaner öffnet, klicken Sie auf die Schaltfläche Create Basic Task.
  • Geben Sie den Namen für Ihre Aufgabe ein, z.B. Shutdown.
  • Wählen Sie nun Wann soll die Aufgabe gestartet werden? In unserem Fall wählen wir Einmalig.
  • Geben Sie nun Uhrzeit und Datum ein, wann die Aufgabe ausgeführt wird.
  • Wählen Sie anschließend Start a program.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen und gehen Sie zu C:WindowsSystem32 und wählen Sie eine Datei mit dem Namen shutdown. Klicken Sie dann auf Öffnen.
  • Jetzt nur noch im Feld Add arguments field add -s, und dann auf Next klicken.

Nun sollten Sie die Aufgabeninformationen sehen. Sie können es ein letztes Mal überprüfen, und wenn Sie mit Ihren Einstellungen zufrieden sind, klicken Sie auf Fertig stellen, um eine Abschaltung zu planen.

Der Windows Shutdown Assistant ist eine Software, mit der Sie Ihren PC zum eingestellten Zeitpunkt automatisch herunterfahren können. Sie können es auch so einstellen, dass es sich in anderen Situationen, wie z.B. im Leerlauf des Systems, bei übermäßiger CPU-Auslastung oder bei schwacher Batterie abschaltet.

Es kann auch das Abmelden, Neustarten und Sperren des Computers automatisch unterstützen. Wir empfehlen Ihnen daher, die kostenlose Version des Programms herunterzuladen, bevor Sie sich entscheiden, ob es Ihr Geld wert ist oder nicht.
Das war’s, Sie wissen jetzt, wie Sie in Windows 10 einen Shutdown planen. Wenn du Fragen hast, greif einfach nach den Kommentaren unten.

Posted in Herunterfahren | Leave a comment

Wie kann man in Microsoft Word eine Checkbox einfügen?

Wenn Sie Umfragen oder Formulare mit Microsoft Word erstellen, erleichtern Kontrollkästchen die Lesbarkeit und Beantwortung der Optionen. Wir decken zwei gute Optionen ab, um word checkbox einfügen. Das erste ist ideal für Dokumente, die Sie möchten, dass die Mitarbeiter innerhalb des Word-Dokuments selbst digital ausfüllen. Die zweite Option ist einfacher, wenn Sie planen, Dokumente wie Aufgabenlisten zu drucken.

Option 1: Verwenden Sie die Word-Entwicklerwerkzeuge, um die Kontrollkästchen-Option für Formulare hinzuzufügen

Um ausfüllbare Formulare mit Kontrollkästchen zu erstellen, müssen Sie zunächst die Registerkarte „Entwickler“ in der Multifunktionsleiste aktivieren.

  • Wenn ein Word-Dokument geöffnet ist, klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Datei“ und wählen Sie dann den Befehl „Optionen“.
  • Wechseln Sie im Fenster „Word Options“ zur Registerkarte „Customize Ribbon“. Wählen Sie in der rechten Liste „Anpassen der Multifunktionsleiste“ aus dem Dropdown-Menü die Option „Hauptregisterkarten“.
  • Aktivieren Sie in der Liste der verfügbaren Hauptregisterkarten das Kontrollkästchen „Developer“ und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „OK“.

Beachten Sie, dass die Registerkarte „Entwickler“ zu Ihrer Multifunktionsleiste hinzugefügt wird. Positionieren Sie einfach den Cursor in dem Dokument, in dem Sie ein Kontrollkästchen wünschen, wechseln Sie zur Registerkarte „Developer“ und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Check Box Content Control“.

Sie sollten ein Kontrollkästchen sehen, das an der Stelle, an der Sie den Cursor positioniert haben, erscheint. Hier haben wir vorwärts gegangen und ein Kontrollkästchen neben jede Antwort gesetzt, und wie Sie sehen können, sind diese Kontrollkästchen interaktiv. Klicken Sie auf ein Kästchen, um es mit einem „X“ zu markieren (wie wir es für Antwort 1 getan haben), oder wählen Sie das gesamte Formularfeld (wie wir es für Antwort 2 getan haben), um das Kontrollkästchen zu verschieben, zu formatieren und so weiter.

Option 2: Aufzählungszeichen in Kontrollkästchen für gedruckte Dokumente ändern

Wenn Sie ein Dokument zum Ausdrucken erstellen – wie eine Aufgabenliste oder eine gedruckte Umfrage – und nur Kontrollkästchen darauf haben möchten, müssen Sie nicht mit dem Hinzufügen von Ribbon-Tabs und der Verwendung von Formularen herumspielen. Stattdessen können Sie eine einfache Aufzählungsliste erstellen und dann die Aufzählungszeichen vom Standardsymbol in Kontrollkästchen ändern.

  • Klicken Sie in Ihrem Word-Dokument auf der Registerkarte „Home“ auf den kleinen Pfeil rechts neben der Schaltfläche „Bullet List“.
  • Wählen Sie im Dropdown-Menü den Befehl „Neues Aufzählungszeichen definieren“.
  • Klicken Sie im Fenster „Define New Bullet“ auf die Schaltfläche „Symbol“.
  • Klicken Sie im Fenster „Symbol“ auf die Dropdown-Liste „Schriftart“ und wählen Sie die Option „Wingdings 2“.

Sie können durch die Symbole scrollen, um das leere quadratische Symbol zu finden, das wie ein Kontrollkästchen aussieht, oder Sie geben einfach die Zahl „163“ in das Feld „Zeichencode“ ein, um es automatisch auszuwählen. Wenn Sie ein Symbol sehen, das Ihnen besser gefällt – wie z.B. der offene Kreis (Symbol 153) – fühlen Sie sich natürlich frei, das zu wählen.
Wenn Sie Ihr Symbol ausgewählt haben, klicken Sie auf die Schaltfläche „OK“, um das Fenster „Symbol“ zu schließen, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „OK“, um auch das Fenster „Define New Bullet“ zu schließen.
Zurück in Ihrem Word-Dokument können Sie nun Ihre Aufzählungsliste eingeben. Die Kontrollkästchen erscheinen anstelle des normalen Aufzählungssymbols.
Und wenn Sie das nächste Mal das Kontrollkästchen-Symbol benötigen, müssen Sie nicht mehr durch diese ganze Reihe von Fenstern navigieren. Klicken Sie einfach noch einmal auf den kleinen Pfeil rechts neben der Schaltfläche „Bullet List“, und Sie sehen das Kontrollkästchen unter dem Abschnitt „Recently Used Bullets“.
Auch hier ist diese Methode wirklich nur für Dokumente nützlich, die Sie ausdrucken möchten. Die Kontrollkästchensymbole sind nicht interaktiv, so dass Sie sie in einem Word-Dokument nicht deaktivieren können.

Posted in Kontrollkästchen | Leave a comment